Alternativen zu WordPress.com (118)

Hier finden Sie die besten Alternativen zum Anbieter WordPress.com. Wir bieten Ihnen alle Erfahrungsberichte auf einem Blick sowie objektive Testberichte, Videos und Hintergrundinformationen.
Erfahrungen mit WordPress.com
*---- EM-Score: K.A.
WordPress.com
1 Bewertung · 118 Alternativen

Die besten Alternativen zu WordPress.com

Erfahrungen mit 1blue
***-- EM-Score: 3.0
1blue
1 Ratgeber · 15 Alternativen
Erfahrungen mit Alfahosting
***** EM-Score: 1.6
Alfahosting
1 Testbericht · 15 Alternativen
Erfahrungen mit Antagus
***** EM-Score: 1.6
Antagus
15 Alternativen
Erfahrungen mit Artatis
***** EM-Score: 1.0
Artatis
15 Alternativen
Auf der ganzen Welt erfreuen sich Blog Hosting Services steigender Beliebtheit und auch in Deutschland greifen zahlreiche Nutzer auf die meist kostenlosen Dienste zurück. Die Plattformen stellen eine ideale Möglichkeit dar, kostengünstig und komfortabel eine eigene Webseite zu erstellen, um Freunde über private Aktivitäten auf dem Laufenden zu halten oder Inhalte jeglicher Art einem breiten Publikum zu präsentieren. Nutzer, die einen eigenen Blog erstellen möchten, sollten sich im Voraus über die verschiedenen Angebote informieren. Unterschiede zwischen den einzelnen Systemen bestehen vor allem in den Bereichen Technik, Bedienung, Performance und Design.

Wer beispielsweise mit dem Content Management System WordPress bereits bei anderen Webseiten Erfahrungen sammeln konnte, der wird sich bei wordpress.com umgehend zurechtfinden. Wer sich hingegen noch nie mit der Erstellung einer Webseite befasst hat, für den können auch andere Alternativen interessant sein. Neben der technischen Seite sollte auch auf die vertraglichen Regelungen geachtet werden. Oftmals fängt man mit einem kleinen, kostenlosen Projekt an und möchte dieses dann nach einiger Zeit professioneller aufziehen. Da ist es von Vorteil, wenn beispielsweise eine eigene Domain dem Paket hinzugefügt und eingeblendete Werbung deaktiviert werden kann. Obwohl die meisten Systeme in der Grundversion kostenlos sind, sollte man sich deshalb über die Leistungen der kostenpflichtigen Tarife informieren.