Über 90 Prozent aller Besucher verlassen einen Onlineshop, ohne einen Kauf zu tätigen. Mithilfe von Retargeting Maßnahmen können Shopbetreiber genau diese Interessenten nachträglich nochmals ansprechen und in tatsächliche Kunden verwandeln. Bei der technischen Umsetzung kann mittlerweile auf praktische Helfer wie beispielsweise das Retargeting Plugin von releva.nz zurückgegriffen werden. Die Erweiterung lässt sich unkompliziert in die eigene Shop Software integrieren und schon kann von den zahlreichen Vorteilen der Retargeting Maßnahmen profitiert werden:

Werbedruck kann verstärkt werden

Mithilfe von Retargeting lässt sich der Werbedruck auf potenzielle Kunden enorm verstärken. Nachdem Besucher die eigene Webseite ohne Transaktion verlassen haben, werden Sie beim Besuch anderer Webseiten im Internat eindringlich an die Angebote der eigenen Webseite erinnert. Retargeting Kampagnen werden dabei sowohl auf kleinen Nischen Portalen als auch auf großen Webseiten ausgespielt.

Werbekampagnen können genau gesteuert werden

Retargeting Maßnahmen lassen sich exakt steuern. Durch den Einsatz von individualisierten Anzeigen basierend auf dem Surfverhalten des Kunden können diese genau angesprochen werden. So lassen sich beispielsweise Kunden mit Rabatten locken, die bereits den Warenkorb im eigenen Shop befüllt hatten und erst beim Check-out-Prozess die Webseite verlassen haben.

Niedrigere Kosten im Vergleich zu gewöhnlichen Display Anzeigen

Shopbetreiber, die auf Retargeting setzen, können von niedrigeren Kosten im Vergleich zu herkömmlichen Display-Anzeigen profitieren. Egal ob Anzeigen zu Branding Zwecken oder für das Crosselling genutzt werden, Retargeting Kampagnen mit Interessenten lassen sich deutlich günstiger durchführen, als komplett neue Kunden anzusprechen.

Höhere CTR und besserer ROI

Retargeting Maßnahmen sind im Online Marketing so beliebt, da sie den Werbetreibenden einen höhere CTR und einen besseren ROI ermöglichen. Da die angesprochenen Kunden bereits mit der eigenen Marke im Kontakt waren, fällt die CTR (Click-Through-Rate) deutlich höher aus als bei klassischen Anzeigen. Dem zufolge ist auch der ROI (Return on Investment) besser, da die Kosten niedriger und Abschlüsse wahrscheinlicher sind.

Written by admin